Wie schnell rankt Google meine Webseite in den Suchergebnissen?

  • Wie schnell rankt Google meine Webseite in den Suchergebnissen?

    Wie schnell rankt Google meine Webseite in den Suchergebnissen?

    Wer kennt das nicht: mühsam wird die Webseite hinsichtlich Suchmaschinenoptimierung (SEO) überarbeitet, man schaut hoffnungsvoll auf die Google Suchergebnisse…und es passiert nichts.

    Bis Google neue Inhalte oder Webseitenüberarbeitungen bemerkt und indexiert, vergeht oft einige Zeit. Wie lange die Neu-Indexierung dauert, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Im Folgenden betrachten wir daher wie Google Webseiten indexiert, wie man das organische Ranking in der Suchmaschine verbessert und wie man die Indexierung beschleunigen kann.

    Wie indexiert Google meine Webseite?

    Die Kurzfassung: Über Links gelangen Google Bots auf Ihre Webseite und sammeln dort Informationen zum Inhalt aber z.B. auch zu Ladezeiten und andern Faktoren. Bei diesem “Crawlen” indexiert Google die Webseite und nimmt sie in die Suchmaschine auf, wo sie bei passenden Suchanfragen angezeigt wird.

    Eine detailliertere Erklärung dazu, sowie diverse Tipps zur SEO, finden Sie in unserem Beitrag Basics für ein gutes Google Ranking.

    Google Bots durchsuchen das Web nach Informationen über Webseiten

    Ändern Sie z.B. Inhalte an Ihrer Webseite muss Google dies erst beim nächsten Crawlen bemerken und in den Index aufnehmen. Die Indexierung ist allerdings nicht gleichbedeutend mit einem guten Ranking. Nachfolgend betrachten wir daher Faktoren, die einerseits die Indexierung und andererseits das Ranking beeinflussen.

    Wie erhält meine Webseite gutes Google Ranking?

    Google entscheidet bei jeder Suchanfrage, wie gut Ihre Webseite zur jeweiligen Suchanfrage passt und zeigt eine Seite mehr oder weniger weit oben an. Diese Relevanz der Seite können Sie beeinflussen, wie wir uns gleich ansehen werden.

    Suchmaschinenoptimierung und Google

    Hinweis: das Ranking bzw. die Position ist nicht fix. Sie wird bei jeder Suchanfrage neu berechnet und Google bezieht bspw. auch den individuellen Suchverlauf ein. Finden Sie ihre Webseite auf Platz 3, sieht sie ein anderer vielleicht nur auf Platz 8. Die Positionierung schwankt auch so täglich, da Google “austestet” wie relevant einzelne Seiten sind und dafür die Positionen ändert.

     

    Content

    Die Platzierung in den organischen Suchergebnissen von Google hängt zum grossen Teil vom Content bzw. Inhalt ab, den Sie auf der Webseite bereitstellen. Glaubt Google Ihre Webseite löst das Problem des Suchenden, ist das Ranking besser.

    Neben Faktoren wie Keywords, Metabeschreibungen, etc. spielt dabei auch die Aktualität der Daten und die Regelmässigkeit neuer Inhalte eine Rolle.

    Wenn Sie mehr zu SEO wissen möchten, eignen sich folgende Beiträge:

    1. SEO Basics – Basics für ein gutes Google Ranking
    2. Suchmaschinenoptimierung für Ortsangaben / Local SEO

     

    Eingehende, ausgehende und interne Links

    Wie erwähnt folgen Google Bots Links. Dies können Links von und auf andere Webseiten sein, aber auch die interne Verlinkung spielt eine Rolle.

    Netzwerk aus Links

    Bei ausgehenden und eingehenden Links (Backlinks) spielt die Qualität der anderen Webseite eine wichtige Rolle: je besser deren Qualität, desto positiver “färbt” es auf Ihre Webseite ab. Umgekehrt färben Links von und zu schlechten Webseiten negativ ab. Idealerweise passen die verlinkten Webseiten thematisch zu der Ihren.

    Verzichten Sie auf die künstliche Generierung von Links, z.B. via Linktausch, da Google dies abgestraft.

    Mit internen Links lenken Sie nicht nur ihr Webseiten-Besucher sondern auch Google gezielt zu weiteren relevanten Informationen und verbessern so die Indexierung der entsprechenden Seiten.

    Exkurs Social Media (Facebook, Twitter etc.): Google folgt Links von Facebook und Twitter nicht (“no-follow”-Links), weshalb diese Links nicht direkt zur Indexierung beitragen. Aber: Google erkennt Erwähnungen z.B. ihres Marken- oder Unternehmen-Namens und wertet dies positiv.

     

    Trust & Vertrauen

    Ein weiterer Punkt ist das “Vertrauen”, welches Google in Webseiten hat. Hört sich erstmal seltsam an, doch gibt es tatsächlich Faktoren, die den Trust von Google stärken und eine bessere Indexierung und höhere Platzierung ermöglichen.

    Einige Faktoren, die zur Vertrauensbildung von Google beitragen:

    1. Die Nutzererfahrung auf der Webseite: z.B. wie lange bleiben Besucher auf der Webseite, wie ist die Navigationsstruktur usw.
    2. Um welche Inhalte handelt es sich, sind diese in einer webkonformen Art veröffentlicht
    3. Positive Signale im Web wie Erwähnungen des Markennamens. Dazu zählt aber auch in welcher Verbindung dieser gegoogelt wird: “XY Abzocke” ist z.B. kein gutes Zeichen
    4. Trustelemente wie offizielle Siegel
    5. Vertrauensschaffende Informationen wie die das Impressum, die Nutzungsbedingungen,
    6. Kontinuierlich positive Leistung hinsichtlich neuen relevanten Inhalten, positiven Nutzersignalen usw.

    Wie wird meine Webseite schneller indexiert?

    Die beste Webseite nützt nichts, wenn Google nicht auf sie aufmerksam wird. Wie aber bringt man Google dazu die Webseite zu indizieren?

     

    1. Backlinks & interne Links denen Google Bots folgen können

    Wie bereits mehrfach erwähnt folgen die Google Bots ein- und ausgehenden sowie internen Links. Je besser Ihre Webseite vernetzt ist, desto öfter kommen die Bots vorbei und indexieren die Webseite.

     

    2. Aktualität & Relevanz der Inhalte

    Google merkt, wenn eine Webseite regelmässig aktuellen und relevanten Inhalt veröffentlicht und schickt seine Bots öfter vorbei, damit die neuen wichtigen Inhalte auch bald in der Suchmaschine erscheinen.

    Eine Möglichkeit neue Inhalte bereitzustellen, ist ein Aktuelles-Bereich, wobei hier Inhalte oftmals zu sehr auf das Unternehmen eingegrenzt sind um relevanten Mehrwert zu bieten.

    Wir raten daher eher bzw. zusätzlich zu einem Blog- oder Wissensbereich, wo regelmässig relevante Inhalte veröffentlich werden. Gut eignen sich z.B. Anwendungstipps für Ihre Produkte oder Dienstleistungen, Tipps & Tricks oder sonstige relevante News.

     

    3. Webmastertools und Search Console zur besseren Indexierung

    Google bietet neben Google Analytics mit den Webmaster Tools, in unserem Fall genauer gesagt der Search Console ein starkes Instrument um die Indexierung der Webseite zu optimieren.

    Google Webmaster Tools: Search Console

    Quelle: https://www.google.com/webmasters

    Die Search Konsole bietet viele Einstellungen und Statistik-Berichte, aber auch die Möglichkeit einzelne Seiten oder ganze Webseiten einzutragen und neu indexieren zu lassen. Innerhalb einiger Tage schickt Google seine Bots vorbei.

     

    4. Mit Plugins neue Seiten automatisch einreichen

    Gerade wer regelmässig neue Beiträge veröffentlicht, z.B. auf dem Blog, für den eignen sich Plugins, welche neue Beiträge automatisch an Google zu Indexierung senden. So wird Google schnell auf neue Inhalte aufmerksam, ohne dass man jedes Mal die Search Console verwenden muss.

    Für WordPress lässt sich dies z.B. mit dem, in der Standardversion kostenlosen, Plugin SEO by Yoast umsetzen.

    Wie sehe ich, ob meine Webseite indexiert wurde?

    Bevor man sich über Google und die langsame Indexierung aufregt, sollte man erst mal nachprüfen in wie weit die Indexierung vorangeschritten ist.

     

    Google Suche Verwenden

    Die einfachste Möglichkeit: Googeln.

    Um Herauszufinden, welche Seiten bei Google überhaupt indexiert sind, kann man z.B. im Suchfeld site:meine-seite.ch eingeben. Google listet dann alle Ergebnisse mit der entsprechenden Domain. So kann man übrigens auch überprüfen, ob noch veraltete Seiten gelistet sind oder ob die SERPS, also die Ergebnisse ansprechend gestaltet sind.

    Beispiel für eine SERP (Search Engine Reslults Pages)

    Beispiel für eine SERP (Search Engine Results Pages)

    Dieses Vorgehen eignet sich vor allem bei neuen Seiten oder wenn man Änderungen am Seitentitel oder der Metadescription vorgenommen hat, da diese ersichtlich sind. Aussagen zu kleineren Textänderungen sind aber eher nicht möglich.

     

    Webmaster Tools und Search Console: Indexierungsstatus

    Hier kann man sich wieder mit der Search Console von Google befassen, die in den Crawling Statistiken aufführt wann und wie viel in letzter Zeit gecrawlt wurde.

    Navigation in der Search Console

    In den Crawling Statsitiken sieht man z.B. wie viele Seiten täglich gecrawlt werden:

    Crawling Statistik der Google Search Console

    Quelle: Google Search Console

    Oder wie viele Seiten der Webseite eingereicht und indexiert sind:

    Eingereichte und indexierte Seiten bei Google Search Console

    Quelle: Google Search Console

    Wie lange dauert die Indexierung von Google?

    Allein bei unserem kurzen Ausflug sind wir auf viele Faktoren gestossen, welche die Indexierung von Google beeinflussen, die Liste lässt sich noch um einiges erweitern. So viele Faktoren es gibt, so schwer ist es auch eine Zeitangabe zu machen.

    Bei wirklich gut vernetzten Seiten, die regelmässig neuen und relevanten Inhalt bereitstellen ist die Indexierung neuer Seiten bereits innerhalb weniger Tage oder Stunden erkennbar.

    Haben Sie eher statische Inhalte angepasst und ist Ihre Webseite nicht übermässig vernetzt kann es einige Zeit dauern bis Google erneut vorbeikommt: von 1-2 Wochen bis hin zu einigen Monaten kann dies dauern.

    Hinzu kommt: eine erneute Indexierung bedeutet nicht, dass sich dies auf die Platzierung in den organischen Suchergebnissen auswirkt. Es kann immer noch sein, dass Ihre Konkurrenz bessere Seiten vorzuweisen hat, oder Google Ihre Inhalte noch immer nicht als relevant einstuft.

    Je nach Umstand kann es auch über 1-2 Jahre dauern bis sich merkbar etwas ändert.

    Fazit

    Es ist unmöglich eine klare Zeitangabe für eine Indexierung durch Google zu machen, da zu viele Faktoren beteiligt sind.

    Veröffentlichen Sie regelmässig neuen Content, sollten Sie auf gute Backlinks und weitere Publishing Orte für Ihre Inhalte (z.B. Facebook) achten, um für Google interessant zu bleiben. Einzelne Seiten lassen sich auch wunderbar über die Webmaster Tools (oder spezielle Plugins) bei Google einreichen.

    Geht es nur darum verschiedene Änderungen an einer eher statischen Webseite neu indexieren zu lassen, raten wir Ihnen zur Einreichung der gesamten Sitemap Ihrer Webseite.

    Sabrina Näf

    "Im Online-Marketing braucht man keine teuren High-End Lösungen. Oft bringen gezielte, durchdachte und authentische Massnahmen mehr, als aufwendige Konzepte, die gar nicht zum Kunden passen. So möchten wir auch unseren Kunden begegnen und sie unterstützen." Direktkontakt: sabrina@kliqs.ch

    Leave a comment

    Required fields are marked *