Wie erhalte ich eine ansprechende und trotzdem günstige Website?

  • Wie erhalte ich eine ansprechende und trotzdem günstige Website?

    Wie erhalte ich eine ansprechende und trotzdem günstige Website?

    “Ich brauche eine Webseite, aber das Budget dafür ist begrenzt”. Oft befürchten KMUs ja das Schlimmste, wenn es um die Erstellung des neuen Internetauftritts durch eine Agentur geht.

    Die Zeiten, in denen das Erstellen von Websites das halbe Marketing Jahresbudget aufgebraucht hat, sind aber vorbei. Folgend zeigen wir Ihnen Möglichkeiten auf, wie Sie bei Ihrem Webprojekt Kosten einsparen können.

    Was ist eigentlich “günstig”?

    Wie definieren wir günstig? Einige Angebote von Webagenturen versprechen eine neue Website für CHF 300 bis 500. Nun mal ehrlich, das ist vergleichbar mit einem Inserat für einen neuen Tesla  für CHF 5`000. Wenn etwas zu gut tönt um wahr zu sein, sollten Sie vorsichtig sein. Lassen Sie sich durch solche Lockangebote nicht täuschen. Die Definition von günstig ist individuell. Wenn aber günstig, professionell und nachhaltig im gleichen Projekt enthalten sein sollten, dann sind solche Preise nicht realistisch.

    Mini Websites lassen sich für rund CHF 1`000 – 2500 umsetzen. Von Mini Websites sprechen wir bei bis zu fünf Inhaltsseiten oder eine Website mit nur einer Seite (One Pager Website). Rechnen Sie für mittlere Webseiten mit Mitarbeit von Ihnen (Texte und Bilder) zwischen CHF 3`000 und 8`000, je nach Anzahl der Inhaltseiten und der Intensität Ihrer Mitarbeit. Grosse Internetauftritte werden es, wenn Sie Wert auf ein komplexes Design und Unterstützung bei dem Erstellen der Inhalte (Texte und Bilder) legen und vielleicht noch besondere Funktionen brauchen. Rechnen Sie mit einem Aufwand ab CHF 8`000.

     

    Ihre Möglichkeiten bei der Erstellung der Website Kosten zu sparen

    Natürlich hat man kein unbegrenztes Budget. Sehen Sie die Investition in Ihre Website als lohnenswerte Basis für den Online-Verkauf Ihrer Produkte und Dienstleistungen. Einen gewissen finanziellen Aufwand lässt sich nicht verhindern. Ist das Budget begrenzt, gibt es einige Möglichkeiten für Sie, dennoch eine ansprechende moderne Website zu erhalten. Werfen wir einen Blick darauf.

    kosten-sparen-für-neue-website Quelle: pixabay.com

     

    1. Verwenden Sie eines der gängigen CMS (Content Management System)

    Mit einem sog. CMS (Content Management System) lassen sich Ihre Inhalte leicht verwalten. Sie können auch ohne grosse Vorkenntnisse neue Inhalte erstellen, aktualisieren und löschen. Sie werden befähigt Ihre Website selbst aktuell zu halten und weiter zu entwickeln. Lassen Sie sich von Ihrer Webagentur kurz schulen, damit Sie sich schnell zu Recht finden. 2-3h Einführung reichen i.d.R.

     

    Vorteile eines CMS

    • Die gängigsten Systeme wie WordPress, Joomla!, Typo3 oder Contao sind kostenlos
    • Einfache Bearbeitung von Inhalten oder selbständiges Erstellen neuer Inhalte
    • Sie können Benutzer einrichten und verschiedene Berechtigungen definieren
    • Langfristige Kosteneinsparung da Sie vieles selber machen können
    • Viele Erweiterungsfunktionen (Plugins) wie z.B. für Galerien, Newsletterfunktionen usw.

     

    2. Kaufen Sie ein bereits programmiertes Template

    Ein Template ist die Designvorlage für Ihre Website und definiert, wie Ihre Website aussieht. Es individuell programmieren zu lassen, ist meist ein grosser und zeitintensiver Aufwand und verteuert die Erstellung einer Website.

    Für die gängigen CMS (Content Management System),v.a. WordPress oder Joomla!, können fertige Templates gekauft werden. Eine grosse Auswahl finden Sie bspw. unter themeforest.net.

    templates-von-themeforest-kliqs Quelle: Google (lizenzfreie Bilder)

     

    Die Templates sind i.d.R. grafisch und technisch ausgereift und günstig für Sie oder Ihre Webagentur zu kaufen. Ein Template kostet zwischen CHF 45 und 90. Nach der Installation lassen sich die Inhalte von Ihrer Webagentur schnell und effizient einpflegen.

     

    Die Vorteile von gekauften Templates

    • Grosse Auswahl an Designs, so dass man für alle Branchen passende Designs findet
    • Günstiger Einkauf (CHF 45 bis 90)
    • Keine kostspieligen, grafischen Arbeiten wie die Entwicklung des Designs durch eine Webagentur
    • Wenig Programmierarbeiten durch die Webagentur (z.B. einzelne Detailanpassungen)
    • Leicht auf bestehendes CICD anpassbar (Logo, Farben, Schriften usw.)
    • Template ist auf die Ansicht für Mobile und Tablet optimiert (responsive)

     

    Durch das Wegfallen einer Individual-Programmierung haben Sie bereits viel Geld gespart. Lassen Sie aber nicht ausser Acht, dass es auch bei der Umsetzung der Website mit CMS und günstig gekauftem Template ein paar Sachen gibt, die zu bedenken sind.

     

    Die Nachteile von gekauften Templates

    • Das Template, sowie das CMS und die verwendeten Plugins müssen regelmässig aktualisiert werden
    • Das Design ist standardisiert (keine Eigenentwicklung) und deshalb sind die Möglichkeiten zur Anpassung des Designs beschränkt (ausser mit zeitintensivem Programmieraufwand sind natürlich alle speziellen Anpassung möglich)
    • Es kann sein, dass das Design anderen Seiten ähnelt, die das gleiche Template verwenden
    • Unnötige Funktionen blasen den Quellcode auf, was die Webseite langsamer machen kann und Google das Auslesen der Inhalte erschweren kann

     

    3. Senken Sie die Kosten für Ihre Website durch Ihre Mitarbeit

    Mit Ihrer Mitarbeit, können Sie die Kosten noch weiter reduzieren. Wir zeigen Ihnen hier die Möglichkeiten auf.

     

    Erstellen Sie die Inhalte Ihrer Website selber

    Die Erstellung der textlichen Inhalte und Bilder birgt grosses Sparpotential. Wenn Sie selber schreiben und Bilder liefern, verringert das die Aufwände der Webagentur stark. Achten Sie beim Erstellen von Inhalten darauf, für Ihre Kunden und Websitebesucher zu schreiben. Weitere Tipps zum Verfassen von Webinhalten haben wir für Sie in einem Whitepaper vorbereitet. Bitte fragen Sie uns dafür an.

    Fragen Sie Ihre Webagentur nach einer Vorlage (z.B. Word Dokument) für das Verfassen Ihrer Texte. Dort sollten schon die Seiten- und Menüstruktur definiert sein und idealerweise auch schon Vorgaben, wie die Seiten aufgebaut sind (Titel, Einleitung, Zwischentitel, Grundtext, andere Textelemente usw.). So können Sie effizient alle Inhalte generieren.

    Nachdem Sie Ihre Inhalte erstellt haben, bitten Sie Ihre Webagentur einen Blick darauf zu werfen. Ein externes Auge ist ganz gut und vielleicht ergeben sich ja einige Dinge, die beim Erstellen der Inhalte vergessen gegangen sind. Ein guter Partner geht Ihre gelieferten Inhalte aber sowieso durch und macht Sie auf das Eine oder Andere aufmerksam.

    kliqs-kosten-sparen-website-texte-inhalte-selber-erstellen Quelle: pixabay.com

     

    Unterschätzen Sie die Aufwände dafür nicht

    Und schon haben Sie noch mehr Kosten eingespart. Doch bitte unterschätzen Sie die zeitlichen Aufwände sowie das Erstellen von qualitativ hochstehenden Webinhalten nicht. Oft erleben wir, dass Texte, die vom Kunden kommen, nicht webgerecht verfasst sind und inhaltlich nicht auf die Besucher ausgerichtet sind. Auch kommt es oft vor, das es aufgrund der mangelnden Ressourcen und Zeit im Unternehmen zu massiven Verzögerungen im Projekt kommt.

    Füllen Sie die Inhalte der Website selber ab

    Entscheiden Sie sich für die Umsetzung mit CMS und eingekauftem Template, können Sie nach dem Einrichten und Aufsetzen durch die Webagentur eine Schulung in Anspruch nehmen. Nach maximal 2-3h Schulung sollten Sie auch ohne Erfahrung in der Lage sein, die Inhalte in Eigenregie abzufüllen.

    Lassen Sie sich von der Webagentur 3-4 fertige Musterseiten erstellen, auf deren Basis Sie die restlichen Inhalte selber erstellen können. Mit dieser Vorlage fällt das weitere Erstellen von Inhaltsseiten noch leichter.

     

    4. Zeitlich gestaffelte Umsetzung der Website

    Die Salami-Taktik ist immer ein Mittel, um finanzielle Aufwände tragbar zu machen. Durch die Aufteilung in Milestones kostet ein Webprojekt schlussendlich zwar nicht weniger, aber die Aufwände können verteilt werden.

    Es gibt bei fast allen Projekten Must Have, Nice to Have und Love to Have. Man kann gut erst mit einer Basis Version starten und online gehen. Die Umsetzung der weiteren Wünsche werden dann in Angriff genommen, sobald es die finanziellen Mittel erlauben.

     

    5. Kosten sparen dank der richtigen Wahl der Webagentur

    Achten Sie bei der Wahl Ihres Partners darauf, dass Ihre Bedürfnisse genau verstanden werden. Die Bereitschaft, gemäss Ihren Ansprüchen umzusetzen und nicht zu überdimensionieren, sollte für Sie immer spürbar sein.

    Ein guter Partner hört Ihnen zu, und kann sich in Sie, sowie Ihre Kunden und Websitebesucher versetzen. Er berät Sie und macht Sie auf Punkte aufmerksam, die Ihnen entgangen sind und bespricht sich regelmässig mit Ihnen. Er ist ausserdem auch nach Projektabschluss noch für Sie da und kommt proaktiv mit Vorschlägen und weiteren Ideen auf Sie zu.

     

    Da war doch noch was… Genau! Website-Baukasten Tools wie Jimdoo, weebly, WIX etc.

    Die Fernsehwerbung für Website-Baukasten Tools flimmert immer wieder über den Bildschirm. Diese Tools bieten eine Lösung für Personen, die eine möglichst günstige Webseite aufbauen wollen und kein oder nur wenig technisches Know-how besitzen.

    Wir sagen bewusst Personen und nicht Unternehmen, denn diese Baukasten Tools eignen sich unserer Meinung nach maximal für den privaten Gebrauch wie z.B. eine Familien-Website.

    kliqs-kosten-sparen-website-baukasten-jimdoo-weebly-wix Quelle: Google (lizenzfreie Bilder)

     

    Die Vorteile von Website-Baukästen

    • Einfache Erstellung und Bearbeitung ohne technisches Know-how
    • Teilweise für Mobile und Tablet optimiert (responsive)

     

    Die Nachteile von Website-Baukästen

    • z.T. starke Einschränkungen bei den Menüpunkten
    • Anpassungen des Designs begrenzt möglich
    • Mehrsprachigkeit je nach Baukasten gar nicht oder nur schwierig umzusetzen
    • Es können zusätzliche monatliche Kosten für den Betrieb anfallen
    • Teilweise Schwächen hinsichtlich Suchmaschinenoptimierung

     

    Wir raten daher, sich gegen die Lösung von Baukasten-Websites für die Unternehmenswebseite zu entscheiden. Hinsichtlich des gesamten Online Auftrittes Ihres Unternehmens ist die Lösung mit einem CMS und einem Template weitaus flexibler und nicht zuletzt auch eine Imagesache.

     

    Fazit

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihren Internetauftritt kostengünstig auf die Beine zu stellen. Ein günstiges Webprojekt lässt sich mit dem richtigen Partner professionell umsetzen. Wir empfehlen für kostensensitive Webprojekte das WordPress CMS in Kombination mit einem gekauften Template.

    Wenn Sie dann noch Zeit, Musse und das Talent haben, ein bisschen an der Entwicklung der Website aktiv mitzuarbeiten, wird die neue Website zu sehr fairen Preisen ein weiteres Aushängeschild Ihres Unternehmens.

    Gerne unterstützen wir Sie bei der Realisierung Ihrer Website oder beantworten Ihnen Ihre Fragen. Sie können mich unter philipp@kliqs.ch erreichen oder nutzen Sie unsere Kommentarfunktion.

     

    Philipp Sutter

    "Meine Leidenschaft ist Online-Marketing. Die Fülle an möglichen Massnahmen für Reichweite und Umsatzgenerierung ist höchst interessant. Ausserdem müssen wir nicht um den heissen Brei rumreden, die Messbarkeit auf Effizienz aller Massnahmen sorgt für klare Verhältnisse. Ich sehe meine Aufgabe in der Beratung und Begleitung unserer Kunden bei der gesamten Onlinepräsenz." Direktkontakt: philipp@kliqs.ch

    Leave a comment